Dienstag, 21. März 2017

Time Travel Girl ist da!



Die Zeitmaschine ist gelandet!

Time Travel Girl ist ab jetzt im Buchhandel erhältlich! Lass dich nach 1989 versetzen und lerne die Welt kennen, wie sie war, bevor es Internet, Smartphones und Instagram gab!

Entweder direkt bestellen unter http://www.fontis-verlag.com oder einfach im Buchhandel nachfragen!

Freitag, 17. März 2017

Noch 4 Tage!



Heute hat der Verlag das allererste Exemplar von Time Travel Girl erhalten! Das ist ein rechter Schunken geworden! Man munkelt etwas von 516 Seiten! Ihr werdet also einiges zu lesen haben. Ich kann es selber kaum erwarten, das Buch endlich in den Händen zu halten und zu sehen, wie es geworden ist. Jetzt soll es nur noch vier Tage dauern! Folgt dem Countdown auf Instagram unter @susannewittpennig

Und ich arbeite mittlerweile schon an
Band 2, bevor Band 1 überhaupt in den Läden ist :)

Dienstag, 14. März 2017

Die Zeitmaschine läuft – noch 7 Tage!



Der Zeitzähler ist eingestellt - auf 20170321 - sprich: 21. März 2017.
In sieben Tagen wird die Zeitmaschine landen, und dann könnt ihr endlich eintauchen in die neue Welt von Lisa, Momo, Zac, Britt, Doc Silverman und vielen anderen! Ich habe nun so viele Monate mit ihnen verbracht und sie sind mir mittlerweile ebenso ans Herz gewachsen wie Maya und Domenico. Nun bin ich gespannt, ob auch ihr sie mögen werdet - und die Welt von 1989. Wenn ihr schon immer wissen wolltet, wie es war, ohne Smartphone, Internet und Instagram zu leben - hier bekommt ihr einen kleinen Einblick. Und das Liebesdrama ist auch vorprogrammiert. Denn das war anno 1989 nicht anders als heute ...

Und im wirklichen Leben, sprich, hier und jetzt im Jahr 2017, dürft ihr mir gern auf Instagram unter @susannewittpennig folgen.

Dienstag, 3. Januar 2017

Hello 2017!

Hier endlich meine verspäteten Neujahrsgrüsse! Leider bin ich nie pünktlich damit. Ich habe das alte Jahr 2016 mit einer Zeitreise beendet und starte auch das Jahr 2017 mit einer Zeitreise – passt doch. Will heissen: Der Abgabetermin für meine neue Story rückt näher, und ich schreibe mal wieder Tag und Nacht. Die neuen Figuren begleiten mich sozusagen rund um die Uhr, ich esse mit ihnen, rede mit ihnen, schlafe mit ihnen, träume von ihnen und muss ihnen dauernd aus der Patsche helfen … ach ja, das Leben eines Schriftstellers. Und das Thema Zeitreisen ist ja gerade beim Jahreswechsel so aktuell wie nie zuvor. Und damit ich mich gleich wieder ins Buch vertiefen kann, bleibt dieser Eintrag auch ziemlich kurz, aber immerhin: Ich wünsche euch allen ein frohes, neues, wunderschönes Jahr 2017!

Freitag, 18. November 2016

Neue Webseite!

Endlich hab ich mich aufgemacht und die Webseite komplett neu gestaltet. War höchste Zeit. Aber wenn man Bücher schreibt, Bilder gestaltet, Filme dreht und am liebsten immer alles gleichzeitig machen möchte, dauert`s halt leider oft etwas länger. Aber mit der neuen Romanserie “Time Travel Girl”, die im Frühjahr 2017 auf den Markt kommt, dachte ich: Jetzt oder nie!

Allerdings haben einige hartnäckige technische Probleme mich ganze drei Tage lang auf Trab gehalten, und inzwischen habe ich mich für eine Notlösung entschieden. In meiner ganzen langjährigen Tätigkeit als Webdesignerin ist mir wohl noch nie so ein hartnäckiger Fall untergekommen. Aber nun, immerhin, sie ist da, jedenfalls mal als Testversion, und ich hoffe, sie gefällt euch. Passt jetzt auch aufs Handy und Tablet. Na ja, man muss mit der Zeit gehen.

Dürft mir auch gern Feedback geben, wenn ihr was vermisst. Sie wird im Laufe der Zeit sicher wachsen und noch weiter ausgebaut werden. Jetzt ist auch das Updaten wieder einfacher. Wie gesagt, die Zeiten ändern sich …

Und hier gehts zur Webseite: www.schreibegern.ch

Samstag, 10. September 2016

Zeitreise

Nun schreibe ich also wieder eine neue Geschichte. Eine Trilogie. Ideen sind mir in den fünf Jahren Norwegen eine Menge gekommen. Als der Verlag mich Anfang 2016 fragte, ob ich wieder bereit für was Neues sei, war meine Antwort Ja! Allerdings brauchte ich diese Pause zwischen Maya und Domenico und der neuen Geschichte. Denn es gilt ja, ein ganz neues Universum und neue Figuren zu erschaffen. Dieses Mal geht es ums Zeitreisen. Also was ganz anderes als Maya und Domenico?
Ja und Nein. Ja zu einem neuen Genre. Etwas mehr Science Fiction, etwas mehr Abenteuer. Nein zu einem völlig neuen Thema. Denn Reisen durch die Zeit ist gleichzeitig auch eine Reise durchs Leben. Wenn es gut geht, dauert unsere Zeiteise achtzig oder neunzig Jahre. Und wir haben Maya und Domenico immerhin in einer Zeitspanne von über zehn Jahren begleitet.
Ich glaube, dass ihr gespannt sein dürft. Mein eigenes Leben hat mich zu dieser Geschichte inspiriert. Wieder mal ... Aber natürlich auch dieses Mal mit einer gehörigen Portion Fantasy vermischt. Denn  dieses Mal gibt es eine richtige Zeitmaschine. Und eine Menge Action. Aber auch die Liebe mit all ihren schönen und elenden Seiten kommt zum Zug. So, wie ich sie selber erlebt habe. Ganz Maya und Domenico. Oder eben auch nicht ...

Freitag, 6. Mai 2016

Tausend Ideen im Kopf

Zur Zeit laufe ich mit tausend Ideen im Kopf herum. Deswegen habe ich auch immer so furchtbar viel zu tun. Mir geht die Arbeit nie aus. Gerade jetzt überlege ich nämlich, ob ich einen Buchtrailer zu meiner neuen Buchserie machen soll! Mit Zeichnungen. Das hätte ich damals zu Maya und Domenico auch gern gemacht, aber damals fehlten mir die Zeit und die technischen Kenntnisse. Aber jetzt bin ich da weiter. Fragt sich nur, ob ich es dieses Mal zeitlich schaffen werde, aber ich versuchs. Ich zeichne einfach unheimlich gern. Das habe ich in letzter Zeit oft gemacht.

Nun ist da immer noch eine Frage offen, nämlich: Wird es je einen Maya und Domenico-Film geben?
Antwort: Es ist immer noch offen. Von mir aus gern. Ich habe Ende letztes Jahr mal den ersten Entwurf eines Drehbuchs verfasst. Müsste aber noch gründlich überarbeitet werden. In letzter Zeit ist mir jedoch der Gedanke gekommen, ob Maya und Domenico nicht doch auch als Fernsehserie funktionieren könnte. Was meint ihr? Könntet ihr euch das vorstellen?

Meine Herausforderung ist, dass ich mir nebst dem Schreiben wieder Arbeit suchen muss. Das heisst, ich werde leider nicht so viel Zeit haben, wie ich es mir wünschte. Und für einen Film braucht es eine Menge Zeit, Arbeit, Leute und vor allen Dingen Geld. Und gewisse Träume dauern eben etwas länger. Wir werden sehen ... Es gibt nur ein Motto: Geduld haben und niemals aufgeben.

iPad, Papier und Stifte nehme ich schon mal mit, wenn ich heute in die norwegische Pampa reise. Hier ist nämlich endlich der Frühling ausgebrochen ...